News

Newsletter April 2019

Newsletter April 2019

Sie lesen den Newsletter des Verbands Aargauer Gemeindeschreiberinnen und Gemeindeschreiber. Wir danken für Ihr Interesse an unserem Verbandsgeschehen.

 

Vernehmlassungen

Der Verbandsvorstand hat an seiner Sitzung vom 4. April 2019 zu diesen Vorlagen Stellung genommen:

Alle Vorlagen können auch nach Ablauf der Vernehmlassungsfrist unter diesem Link eingesehen werden.

 

Neuaufnahme von Mitgliedern

Der Vorstand hat an seiner letzten Sitzung diese Kollegen neu in unseren Verband aufgenommen:

  • Alessandra Geissmann, Gemeindeschreiberin-Stellvertreterin in Siglistorf
  • Susanne Häusermann, Gemeindeschreiberin-Stellvertreterin in Hägglingen
  • Margarete Horath, Stadtschreiberin in Kaiserstuhl
  • Bernadette Müller, Gemeindeschreiber-Stellvertreterin in Tägerig
  • Jasmine Roth, Gemeindeschreiber-Stellvertreterin in Vordemwald
  • Michael Schätti, Gemeindeschreiber-Stellvertreter II in Menziken
  • Linda Stichert, Stadtschreiber-Stellvertreterin in Klingnau

Der Vorstand heisst die neuen Verbandsmitglieder herzlich willkommen und freut sich auf eine aktive Teilnahme am Verbandsgeschehen.

Mitgliedermutationen bitte melden

Bitte melden Sie Stellenwechsel, Pensionierungen, Änderungen bei den Personalien usw. an unseren Kollegen Mike Barth, Gemeindeschreiber in Staufen. Für die Meldungen stehen die Formulare Anmeldung als Mitglied und Mutationsmeldung zur Verfügung.

 

Studie des ZDA zu den Gemeindeversammlungen im Kanton Aargau

Die Aargauer Gemeinden haben in den Jahren 2016 und 2017 an der Datenerhebung des Zentrums für Demokratie Aarau (ZDA) zu den Gemeindeversammlungen mitgemacht. Die Auswertung der Gemeindeprotokolle war Bestandteil der Doktorarbeit von Philippe E. Rochat. Im März 2019 wurde der veröffentlichte Studienbericht "Die Aargauer Gemeindeversammlungen" den Gemeinden zugestellt.

Dem Departement Volkswirtschaft und Inneres ist es ein Anliegen, den Gemeindeschreiberinnen und den Gemeindeschreibern einen grossen Dank für die Mitwirkung bei dieser Studie des ZDA auszusprechen. Die Gemeindeschreiberinnen und Gemeindeschreiber haben Einsicht in mehrere hundert Versammlungsprotokolle ermöglicht und damit einen wertvollen Beitrag zur Studie geleistet.

Link zum veröffentlichten Studienbericht

 

Neuer Ratgeber zum Gleichstellungsgesetz

Das Gleichstellungsgesetz beschäftigt sich mit Diskriminierungen im Erwerbsleben und gilt für alle Anstellungsverhältnisse in der Privatwirtschaft wie auch in öffentlichen Verwaltungen und Institutionen. Es stützt sich auf den Gleichstellungsartikel Art. 8 Abs. 3 Bundesverfassung. Als Zweck des Gesetzes ist ausdrücklich "die Förderung der tatsächlichen Gleichstellung von Frau und Mann" (Art. 1 Gleichstellungsgesetz) genannt. Der neu erschienene Ratgeber gibt einen umfassenden Überblick über die Rechte von Arbeitnehmenden gemäss Gleichstellungsgesetz und verweist für kantonale Besonderheiten auf die Dokumentation der Verfahrensabläufe der jeweiligen Kantone auf der Website www.gleichstellungsgesetz.ch. Der Ratgeber erläutert alle Anwendungsbereiche des Gesetzes anhand von Beispielen und gibt Tipps zum konkreten Vorgehen, falls Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer eine Diskriminierung aufgrund des Geschlechts vermuten.

Link zum Ratgeber: https://www.equality.ch/pdf_d/RatgeberGleichstellungsgesetz.pdf

 

E-Government

Neuer Webauftritt

E-Government Aargau hat seinen Webauftritt überarbeitet und in eine modernere Darstellung gebracht. Neu verfügt die Seite über eine vereinfachte Navigation und eine interaktive Übersicht aller realisierten und laufenden Projekte aus dem Projekt-Radar.

Webseite E-Government Aargau

Statusbericht E-Government Aargau

Der jährliche Statusbericht der Fachstelle E-Government Aargau zeigt den Stand der Umsetzung von E-Government im Kanton Aargau auf. Neu wird dabei die Projektübersicht durch einen interaktiven Projekt-Radar abgebildet, der auf der Seite der Fachstelle E-Government Aargau zugänglich ist.

Download Statusbericht 2018

Erfolgreiche Machbarkeitsstudie

Die Fachstelle E-Government Aargau hat in Zusammenarbeit mit der Abteilung Informatik Aargau (IT AG) in den letzten Wochen einen Proof of Concept für das Einwohnerportal erarbeitet. Es wurde aufgezeigt, wie Dienstleistungen und Services aus verschiedenen Daten- und Informationsquellen von verschiedenen föderalen Ebenen und der Wirtschaft den Einwohnerinnen und Einwohnern in einer zeitgemässen, zentralen und leicht bedienbaren Portallösung zur Verfügung gestellt werden können. Als nächster Schritt wird die Fachstelle einen Masterplan erarbeiten, der das weitere Vorgehen aufzeigt.

Projektstart elektronische Abrechnungen im Asyl- und Sozialhilfebereich

Das Projekt zur Ablösung der aktuell manuellen Abrechnungsprozesse im Asyl- und Sozialhilfebereich (ELAAS) durch einen durchgängigen elektronischen Prozess hat begonnen. Unter Federführung des Departements Gesundheit und Soziales soll der Prozess beschleunigt, die Daten- und Arbeitsqualität erhöht und der Arbeitsaufwand reduziert werden. Der Einbezug der Gemeinden ins Projekt ist über die Fachstelle E-Government Aargau unter Beizug von Vertretenden des Verbands Aargauer Gemeindesozialdienste sowie des Verbands der Aargauer Finanzfachleute sichergestellt.

Weitere Informationen

Ablösung der Webanwendung Drittmeldepflicht

Die Webanwendung "Drittmeldepflicht" ist veraltet und soll schweizweit, das heisst für alle Kantone, erneuert werden. Neu heisst die Anwendung "eImmo". In einer ersten Phase werden die Kantone Zürich und Aargau die neue Plattform einsetzen. Anschliessend sollen weitere Kantone die neue Plattform nutzen können. Im Rahmen der Erneuerung müssen nebst der Neuentwicklung der Webapplikation auch die Betriebsinfrastruktur neu aufgebaut und die Wartung neu geregelt werden. Per 2020 soll die neue Lösung im Einsatz stehen.

Weitere Informationen

 

Branche öffentliche Verwaltung Aargau

Schulungen

Die nächsten ALS-/PE-Schulungen finden am 28. Juni 2019 und 20. September 2019 statt. Weiter findet am 22. Mai 2019 eine rALS-Schulung statt. Für die halbtägigen Schulungen "Refresher", "rALS" und "LLD verstehen und würdigen" führt die Geschäftsstelle eine Interessentenliste. Bei genügend Interessenten wird gemeinsam ein Termin festgelegt. Falls Sie an einer dieser Schulungen interessiert sind, teilen Sie dies der Geschäftsstelle mit.

Praxisbericht Generation 2016/19

Das Ausfüllen des Praxisberichts im rALS hat mehrheitlich sehr gut geklappt. Vielen Dank an alle Berufsbildner/innen und natürlich auch an die Lernenden.

 


Wollen Sie diesen Newlsetter nicht mehr erhalten? Hier können Sie sich abmelden.
 

News

8. April 2019

Promo 35 - Politische Nachwuchsförderung für Gemeinden

Veranstaltungen

6. Mai 2019 von 09:00 Uhr - 6. Mai 2019

117. Generalversammlung

Die Generalversammlung 2019 des Verbands Aargauer Gemeindeschreiberinnen und Gemeindeschreiber findet in Reinach statt.